Mittwoch, 9. August 2017

[Rezension] Broken Destiny - Dämonenasche


Autorin: Jeaniene Frost
Titel: Broken Destiny - Dämonenasche
Verlag: MIRA Taschenbuch
Einband: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 10. August 2015
ISBN: 978-3-95649-215-0
Preis: 10,99€
Kaufen
Leseprobe

Seit Jahren wird Ivy von Visionen heimgesucht: Sie sieht düstere Orte, bedrohlich nah, und dennoch jenseits der Realität. Wird sie etwa verrückt? Plötzlich verschwindet ihre Schwester Jasmine und jemand versucht, Ivy zu töten. Aber der mysteriöse Adrian rettet sie – und offenbart ihr die schockierende Wahrheit: Diese dämonische Parallelwelt existiert wirklich und Jasmine ist dort gefangen. Gemeinsam mit Adrian begibt sich Ivy auf die Suche nach einem alten Relikt, um Jasmine zu befreien. Was Ivy allerdings nicht weiß: Adrian, zu dem sie sich immer mehr hingezogen fühlt, ist vom Schicksal dazu bestimmt, im Krieg der Engel und Dämonen auf der anderen Seite zu kämpfen. Als ihr Todfeind ...

Schon seit der Reihe um Bones & Cat liebe ich Jeaniene Frost und ihre Bücher. Als ich dann vor einiger Zeit gesehen habe, das sie anscheinend eine neue Reihe veröffentlicht, war mir klar, das ich diese auf jeden Fall auch lesen muss. Leider muss man nur immer zwischen den Teilen so lange warten, weswegen ich dieses Buch auch erst jetzt gelesen habe.
Das Cover von Broken Destiny - Dämonenasche gefällt mir ziemlich gut. Es ist etwas düsterer gehalten und hat eine Frau auf dem Cover, die wahrscheinlich Ivy darstellen soll.
Ivy ist die letzte Nachfahrin Davids, ohne zu wissen das sie das ist und was es bedeutet, und macht sich nach dem Verschwinden ihrer Schwester auf die Suche nach dieser. Bei ihrer Suche nach ihrer Schwester wird Ivy in ihrem Hotelzimmer von Wesen angegriffen, die Adrian als Dämonen bezeichnet.
Adrian ist der letzte Nachfahre Judas und rettet Ivy vor dem Dämonen, die sie versklaven und/oder töten wollen. Er erzählt Ivy nur bruchstückhaft von ihrem Schicksal.
Das Schicksal der beiden ist stark miteinander verbunden und sie fühlen sich sehr zueinander hingezogen, auch wenn beide nicht wissen wie sie damit umgehen sollen. 
Ivy ist eine sehr sympathische Figur, sie hat ihrer Schwester gegenüber einen gewissen Beschützerinstinkt  und versucht deswegen sie zu finden und aus der Dämonenwelt zu retten.
Adrian sieht aus und verhält sich wie ein typischer Bad Boy. Auch er war mir relativ schnell sympathisch, auch wenn er Ivy in gewisser weise manipuliert, da er ihr nur so viele Informationen gibt, das sie ihn hilft, aber nicht alle Informationen die sie möchte.
Ich habe es sehr genossen das Buch zu lesen, da ich die Idee mit den Dämonen und Engeln und den Kampf um die heiligen Waffen sehr schön und gelungen finde. Das Buch war sehr angenehm zu lesen und durchgängig spannend. Ich konnte sehr gut mit Ivy mitfühlen und war sehr gefesselt von dem Buch.
In meinen Augen ist das Buch ein sehr schönes Buch und macht viel Freude auf die kommenden Teile dieser Reihe. Es ist auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung.
In meinem Augen in Broken Destiny - Dämonenasche ein wunderbarer Auftakt der neuen Reihe von Jeaniene Frost und bekommt von mir alle 5 Rosen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen