Mittwoch, 21. Juni 2017

[Rezension] Crazy, Sexy, Love

Autorin: Kylie Scott
Titel: Crazy, Sexy, Love
Verlag: LYX Verlag
Einband: Paperback
Seiten: 354 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 11. November 2016
ISBN: 978-3-7363-0199-3
Preis: 12€
Kaufen
Leseprobe
Als Vaughan nach langer Zeit zurück in seine Heimatstadt kehrt, ist er auf alles vorbereitet – nur nicht auf eine tropfnasse und verzweifelte Braut in seiner Badewanne. Die wunderschöne Fremde heißt Lydia und hat gerade erfahren, dass ihr Verlobter sie betrogen hat. Mehrmals. Mit einem Mann! Eigentlich hat Vaughan einen Berg eigener Probleme. Aber da der Ex-Rockstar und frisch gebackene Barkeeper es nicht übers Herz bringt, Lydia einfach ihrem Schicksal zu überlassen, nimmt er sie vorübergehend bei sich auf – nicht ahnend, dass sie mit ihrer toughen und zugleich verletzlichen Art seine Welt auf den Kopf stellen wird ...
 
Das Cover des Buches finde ich relativ schön, da man die Dive Bar und auch Vaughan darauf sehen kann. Ich finde es sehr schön und angenehm das dieses Cover zu den anderen Covern der Reihe passt und man somit erkennen kann, das diese zusammengehören.
Schon am Anfang des Buches konnte ich ziemlich schnell mit den Charakteren mitfühlen und auch an manchen Stellen über sie lachen.
Lydia ist an ihrem geplanten Hochzeitstag von ihrer eigenen Hochzeit abgehauen, da sie ein Video bekommen hat, auf den zu sehen ist, wie ihr zukünftiger Ehemann ihr fremdgeht. Mit einem Mann.
Vaughan kommt nach sehr langer Zeit wieder in sein Elternhaus zurück, da sich sein Traum von (s)einer Band vorerst in Luft aufgelöst hat.
Natürlich darf auch ein Antagonist in diesem Buch nicht fehlen. In diesem Fall Lydias Fast-Schwiegermutter, die ein ziemliches Biest ist.
Auch die Schwester von Vaughan spielt in dem Buch eine nicht zu verachtende Rolle, weswegen ich hoffe, in dem nächsten Buch mehr über sie zu erfahren.
Die Charaktere waren, in meinen Augen, alle sehr schön und weitreichend gestaltet, sodass ich nicht das Gefühl hatte ein Charakter wäre sehr "flach".
Durch viele humorvolle Dialoge und Szenen, die im gesamten Buch oft vorzufinden waren, war das Buch sehr angenehm zu lesen, sodass ich nur selten aus dem Lachen hinausgekommen bin. Durch die angenehme Gestaltung der Charaktere konnte ich mit den beiden Protagonisten sehr gut mitfühlen.
Das Buch Crazy, Sexy, Love ist in seinen groben Zügen ein typisches Buch aus diesem Genre, durch die feineren Handlungen ist es allerdings eine komplett eigene Geschichte, die ich so noch nicht entdeckt habe in einem anderen Buch. 
Die Idee dieses Buches hat mir sehr gut gefallen und mich von Anfang an mitgerissen, sodass ich jetzt wissen möchte, wie es mit allen Charakteren aus dem Buch und der Bar weitergeht.
Das Buch Crazy, Sexy, Love ist ein humorvolles und sehr angenehm zu lesendes Buch, das man gut mal zwischendurch lesen kann. Da ich nichts gefunden habe, was ich an dem Buch nicht mag bekommt das Buch Crazy, Sexy, Love von mir alle 5 Rosen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen