Montag, 30. Juni 2014

[Montagsfrage] Habt ihr aktuell Bücher vorbestellt?

Habt ihr aktuell Bücher vorbestellt?
Nein. Das liegt daran, das ich mir Bücher immer spontan kaufe oder weiß, das ich kein Geld auf den Konto habe werde, wenn es verfügbar ist.



Samstag, 28. Juni 2014

[Rezension] Prinzessin in Not



Autorin: E. M. Tippetts
Titel:  Prinzessin in Not

Einband: eBook
Seitenanzahl: 218 Seiten

Sprache:Deutsch
Erschienen: 28 November 2013
ISBN: 978-1494240646

Preis: 2,99€
Amazon









Chloe hat ihr Masterstudium abgeschlossen und einen Job als Kriminaltechnikerin in ihrer Heimatstadt Albuquerque, New Mexico, angenommen. Die Medien wollen sie allerdings immer noch nicht in Ruhe lassen. Sie folgen ihr auf Schritt und Tritt und belästigen sie selbst bei ihrer Arbeit an Verbrechensschauplätzen, nur um zu zeigen, dass ihre Ehe mit Hollywood-Topstar, Jason Vanderholt, vor dem Aus steht. Millionen Fans, die von einer eigenen Romanze mit ihm träumen, wünschen sich dies mehr als alles andere. Diese Belästigungen geschehen zu einem besonders schlechten Zeitpunkt, da Chloe gerade mitten in ihrem ersten Fall steckt - ein Verbrechen gegen ein Kind, das ungefähr in dem gleichen Alter ist, in dem Chloe damals war, als sie einen Mordversuch überlebte.
 Jetzt wo sie so einen Fall aus der Perspektive eines Erwachsenen sieht, wird ihr klar, dass die Arbeit daran sogar noch schlimmer ist, als sie sich hätte erträumen lassen. Für Jason ist es sogar noch schlimmer, der zwar etwas Abstand zu dem Verbrechen hat, aber hilflos zusehen muss und versucht, seine Ehefrau dabei zu unterstützen, wie sie mit den Dämonen ihrer Vergangenheit kämpft und einem namenlosen Täter nachjagt, der unauffindbar scheint. Nie war Jason frustrierter mit seinem Beruf, dessen Oberflächlichkeiten und dem mangelnden Bezug zur Realität. Als er bei seinem aktuellen Filmprojekt vom Set stürmt, überschlägt sich die Presse mit Vermutungen. Vielleicht hat er doch nicht viel mehr zu bieten, als ein hübsches Gesicht.
 Zusammen müssen Chloe und Jason sich ihren Weg vorbei an den Blitzlichtern der Kameras und durch den dunklen Irrgarten der polizeilichen Untersuchungen schlagen, um herauszufinden, ob sie ihre Karriereziele und die Herausforderungen ihrer Promi-Ehe balancieren können. Es scheint alles dagegen zu sprechen.


Der Morgenhimmel war grau, nur ein paar Heißluftballons verteilten sich als bunte Punkte über der Skyline, wie im Acrylglas festgehaltene Blasen.

Als Erstes ist mir beim Lesen aufgefallen, das es in diesem Teil der "Nicht mein Märchen - Dilogie" um einiges weniger Rechtschreibfehler gibt als in meiner Ausgabe des ersten Teils.
Kritisieren muss ich allerdings den Protagonisten Jason. Er ist in diesem Teil so ein *grrrr*. An manchen Stellen wollte ich ihn während des Lesens würgen oder gleich umbringen, weil er sich einfach so daneben benommen hat. Vor allem eine Aussage, die ich leider nicht wiederholen kann, weil ich dann Spoilern würde, hat mich extrem aufgeregt.
Allerdings liebe ich die Geschichte trotzdem. Die ganze Geschichte außerhalb der Beziehung mit dem Mordfall ist sehr spannend und auch mal zu sehen, wie ein Mordfall (angeblich) gehandhabt wird ist interessant zu lesen. Auch hier finde ich es wieder gut, mal zu sehen, wie das Leben hinter dem Blitzlichtgewitter ist mit den Paparazzi, die nur schlechte Geschichten von einen wollen.
Deswegen, und weil Elisabeth - die vielleicht hier auch eine Rezension veröffentlicht - mich dazu zwingt*, gebe ich demn Buch 5 Rosen.



* Bitte versteht das mit den zwingen nicht falsch. Ich finde das Buch ist zu gut für nur 4 Rosen, aber es kommt noch nicht ganz an die 5 Rosen ran. Da ich aber keine halben Rosen geben möchte, musste sie mich für eine der beiden Anzahlen überreden und sie konnte mich zu 5 Rosen überreden.

Mittwoch, 25. Juni 2014

Abbruch Projekt 10 Books

Eigentlich wollte ich nur einen Updatepost machen, doch jetzt wird daraus ein Abbruchspost.


Wie ihr auf den Foto sehen könnt, habe ich 6 der 10 Bücher gelesen. Die anderen 4 habe ich angefangen zu lesen - durchgelesen sind sie noch nicht.

Die Bücher werde ich auch noch lesen, aber das Projekt muss ich trotzdem abbrechen...
Den ich habe mir während der Zeit neue Bücher gekauft. Ein paar davon sind für euch, ein paar aber auch für mich.
Ich wollte stark beleiben und mir keine Bücher kaufen und ich bin auch fast stark geblieben aber nur fast, den ich konnte noch nie weinen Tisch mit Mängelexemplaren widerstehen.
Dieses Mal bin ich gescheitert, aber es wird ein nächstes Mal geben und dann werde ich hoffentlich nicht scheitern.