Freitag, 19. Mai 2017

[Show it Friday] Zeige ein Buch, in dem du gerne mal einen Tag verbringen würdest


Der Show it Friday ist eine Aktion von Sunny´s magic books und Seductive Books. Es geht darum ein Buch zu einem bestimmten Thema oder einem bestimmten Merkmal zu zeigen und zu diesem 3 Fragen zu beantworten. Mehr Informationen hier.


Das heutige Thema ist:
Zeige ein Buch, in dem du gerne mal einen Tag verbringen würdest


Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.
(Quelle: Carlsen Verlag)

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
Ich weiß gar nicht, wie oft ich die Harry Potter-Reihe schon gelesen habe. Ich liebe diese Reihe ♥ Ich könnte die Bücher immer und immer wieder lesen.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
Ich finde das Cover der Schmuckausgabe, genauso wie die innen liegenden Illustrationen wunderschön.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?
Ich habe schon die gesamte Reihe gelesen und die 3 Zustatzbücher.

Mittwoch, 17. Mai 2017

[Rezension] French Kiss: Liebe zum Nachtisch



Autorin: Marie Keller
Titel: French Kiss: Liebe zum Nachtisch
Einband: eBook | Taschenbuch
Seiten: 256 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 27. März 2017
ASIN: B06XX4D39Z
Preis: 0,99€ | 9,90€
Kaufen
Als Sophie Weber erfährt, dass ihre Großmutter in Frankreich verstorben ist und sie als Alleinerbin eingesetzt hat, macht sie sich auf den Weg nach Courvelle, einem kleinen Ort in der Nähe von Paris.

Dort angekommen muss sie sich der Tatsache stellen, dass es sich bei dem Erbe um ein renovierungsbedürftiges Haus mit winzigem Restaurant handelt, das ihre Großmutter bis kurz vor ihrem Tod führte.
Ihr Erbe ist in erbarmungswürdigem Zustand und daher unverkäuflich. Sophie bleibt nur, in Eigenregie alles zu renovieren, wenn sie jemals einen Käufer für das Haus finden will. Der steht auch bald schon vor der Tür, aber dann macht ihr die Liebe einen Strich durch die Rechnung und alles kommt ganz anders als geplant.

Das Cover von French Kiss: Liebe zum Nachtisch gefällt mir sehr gut. Zu sehen sind darauf verschiedene Zutaten, die auch in dem Buch eine (mehr oder weniger große) Rolle spielen.
Den Titelzusatz mit Liebe zum Nachtisch finde ich nicht sehr passend gewählt. Es hätte sich sicherlich ein passenderer Untertitel finden lassen, da mich dieser Untertitel eher irritiert.
In dem Buch French Kiss: Liebe zum Nachtisch geht es um Sophie, die das Haus und damit verbundene Restaurant ihrer verstorbenen Großmutter erbt, die diese nie kennengelernt hat. Sie geht daraufhin nach Frankreich und zieht vorerst bei Clothilde, der ehemaligen Nachbarin ihrer Großmutter, ein. Neben dem Restaurant von Sophies Oma befindet sich ein weiteres Restaurant, welches von Jean betrieben wird. Während dessen liest Sophie Briefe, die sie im Haus ihrer Großmutter gefunden hat, in welchen ein Mann ihrer Großmutter schreibt und dessen Geschichte. 
Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel über diese Briefe verraten, aber mit haben sie das Lesen des Buches wirklich versüßt.
Clothilde war mir mit ihrer offenen Art vom Anfang an sympathisch, auch weil sie Sophie bei sich aufgenommen hat und mit ihrer Großmutter befreundet war.
Sophie war mir zu Anfang auch sehr sympathisch, auch wenn ich sie teilweise als sehr naiv empfunden habe. Sie ist sehr leichtgläubig und lässt sich sehr ausnutzen; auch wenn sie von einer Person eigentlich verletzt wurde, hilft sie dieser, und lässt diese nicht spüren, das Handlungen Konsequenzen mit sich bringen.
Jean ist in meinen Augen eine unglaublich ich bezogene Person, der es in erster Linie nur darum geht selber erfolgreich und glücklich zu werden und dann kommen die anderen Menschen, wobei es ihm egal zu sein scheint, ob er Menschen dabei verletzt. Ich konnte bis zum Schluss nur sehr, sehr wenig Sympathie für ihn empfinden.
Das Buch war ansonsten humorvoll und sehr locker geschrieben. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen (obwohl ich eigentlich hätte schlafen müssen).
Dadurch, dass das Buch unter anderem von Essen handelt, war ich hungrig während des Lesens und habe viele neue Anregungen gefunden für Gerichte, die ich gerne einmal nachkochen möchte. Eine Sache, die mir hierbei sehr gut gefallen hätte, wäre ein Anhang mit ein paar der erwähnten Rezepte gewesen, wie es oft in Büchern gemacht wird, in welchen bestimmte Gerichte eine große Rolle spielen.
Was mir in dem Buch nicht wirklich gefallen hat, war das ziemlich abrupte Ende. Man war noch mitten in der Geschichte, als auf einmal das Ende kam, bei dem ich das Gefühl hatte, das jetzt noch ganz schnell alle offenen Fragen abgeklärt werden müssen. Das Ende war für mich auch zum Teil zusammenhangslos, wobei ich mich gefragt habe, wie diese Szene jetzt, unter diesen Umständen, zustande kommen kann. In meinen Augen war das Ende nur hingeklatscht, aber wenig ausgearbeitet.
Aufgrund von einigen kleinen Unstimmigkeiten in dem Buch, gebe ich dem Buch French Kiss: Liebe zum Nachtisch 4 von 5 Rosen.

Dienstag, 16. Mai 2017

[Gemeinsam Lesen] Als ich dich suchte

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich habe gerade das Buch "Als ich dich suchte" von Lauren Oliver angefangen und bin dementsprechend erst auf Seite 1.

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
»Spielen wir was?«
Wie wäre dein Leben, wenn du dein aktueller Protagonist wärst?
Dazu kann ich leider noch nichts sagen, da ich das Buch gerade erst angefangen habe.




Montag, 15. Mai 2017

[Montagsfrage] Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

Die heutige Montagsfrage von Buchfresserchen lautet:

Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

Eigentlich nicht. Es gibt Genres, die ich früher gerne gelesen habe und jetzt nicht mehr lese, aber ein bestimmtes Buch fällt mir nicht ein. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es irgendwo so ein Buch gibt, das ich einfach verdrängt habe.


Sonntag, 14. Mai 2017

Auslosung von Blogger schenken Lesefreude

Leider musstet ihr euch gedulden, was das Auslosen des Gewinnspieles betrifft. Ich konnte aus verschiedenen Gründen das Gewinnspiel bis jetzt nicht auslosen.

Ich muss aber auch ganz ehrlich dazu sagen, das ich von einigen sehr enttäuscht bin. Meine Gewinnspielfrage war "Was ist dein momentanes Lieblingsbuch und warum ist es dein Lieblingsbuch?". Von 30 Gewinnspielteilnehmern haben nur 7 (!) die gesamte Frage beantwortet. Das ist sehr ernüchternd und macht auch einen negativen Eindruck von wegen, man möchte nur einen Gewinn abstauben und dafür eigentlich nichts tun.
Den 7 Teilnehmern, die die gesamte Frage beantwortet haben, habe ich aus diesem Grund 3 weitere Lose gegeben, zusätzlich zu denen, die sie so bekommen hätten.
Aber jetzt kommen wir zu der Auslosung. Goodies wurden mir gestellt von Melissa David, Pia Hepke, Narcia Kensing/Nadine Kühnemann und dem Amrûn Verlag (der, wie ihr sehen könnt, sehr viele Goodies zur Verfügung gestellt hat). Auf den Bildern seht ihr, was es für jeden Gewinn genau an Goodies gab.

Buch 1 geht an Elke von My Book Chaos

Buch 2 geht an Jona L.

Ein extra Goodie-Paket, für einen sehr schönen Brief an mich, im Gewinnspielformular geht an Melissa. (Wer mich kennt weiß, dass ich meistens für die schönste Nachricht im Formular etwas extra verlose, ohne es anzukündigen)

Herzlichen Glückwunsch an euch. ♥ Schreibt mir bitte eine Mail mit eurer Adresse und eurem Gewinn an annrosestyle@web.de oder über die Facebook-Seite.



Samstag, 13. Mai 2017

[Show it Friday] Zeige ein Buch, dessen Titel mit dem Anfangsbuchstaben deines Vornamens beginnt


Der Show it Friday ist eine Aktion von Sunny´s magic books und Seductive Books. Es geht darum ein Buch zu einem bestimmten Thema oder einem bestimmten Merkmal zu zeigen und zu diesem 3 Fragen zu beantworten. Mehr Informationen hier.


Das heutige Thema ist:
Zeige ein Buch, dessen Titel mit dem Anfangsbuchstaben deines Vornamens beginnt



Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.
(Quelle: Carlsen Verlag)

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
"Als ich dich suchte" von Lauren Oliver liegt noch auf meinem SuB, auch wenn ich es nächste Woche lesen möchte. Ich habe das Buch bei einem Gewinnspiel auf der Facebook-Seite von Maya Shepherd gewonnen. Ich freue mich schon sehr darauf es zu lesen.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
Ich finde das Cover relativ schön, auch wenn mir die Farben (ich hasse alles, was farblich in Richtung Rosa geht) nicht ganz so zusagen.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?
Ich besitze zwar noch andere Bücher der Autorin, allerdings liegen die alle noch auf meinem SuB.

Mittwoch, 10. Mai 2017

[Rezension] Rotkäppchen und der Hipster-Wolf



Autorin: Nina MacKay
Titel: Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
Verlag: Drachenmond Verlag
Einband: Softcover
Seiten: 380 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: Oktober 2016
ISBN: 978-3-95991-989-0
Preis: 14,90€
Kaufen
Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine „Verhöre-und-Töte“-Liste der Verdächtigen erstellt wird:

1. Wölfe töten
2. Hexen töten
3. böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
4. böse Feen töten
Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever …

Der Titel von dem Buch ist wirklich sehr gut gelungen, er ist außergewöhnlich, sodass man ihm relativ leicht im Kopf behält. Auch das Cover finde ich persönlich sehr schön und gut gelungen. Es passt zum Buch, da man auf dem Cover Rotkäppchen, den Hipster-Wolf, Reds (anscheinend lebensnotwendiges) Handy und einen Selfie-Stick (auch wenn das nicht ihr bevorzugtes Accessoire ist, sondern eher zu einem anderen Charakter passt) sieht. 
Eine weitere Sache, die mir an der Gestaltung des Buches sehr gut gefallen hat, sind die vielen wunderschönen Illustrationen im Inneren des Buches, die immer gerade zu der Stelle im Buch gepasst haben. Auch die kleinen Illustrationen im Kopf jeder Seite haben mir sehr gut gefallen.
Das Buch beginnt mit - wer errät es? - einem Hipsterwitz. Und wer Hipsterwitze, Hundewitze oder insgesamt etwas speziellere Witze nicht mag, der wird dieses Buch nicht sehr gut finden. Das Buch hat allerdings genau meinen Humor getroffen und ich war vor allem am Anfang viel am Lachen. Leider hat im Laufe des Buches die Anzahl der Witze sehr stark abgenommen.
Ich konnte leider nicht sehr gut in das Buch hineinfinden, da ich vor allem zu Anfang mich noch an Red gewöhnen musste. Im Laufe des Buches ist das aber besser geworden und ich konnte das Buch voller Spannung lesen.
Gerade am Anfang fand ich den Schreibstil noch relativ abgehackt und mehrere Sätze unglücklich und missverständlich formuliert. Zum Ende hin hat sich dies allerdings gelegt und ich konnte die Geschichte vollkommen genießen, ohne von dem Schreibstil gestört zu werden.
Die Umsetzung des Gedankens, was passiert ist, nachdem die Märchen zu Ende waren, der in diesem Buch behandelt wird hat mir sehr gut gefallen. Genauso wie die Idee, wie das Leben der Figuren in der modernen Welt mit den technischen Mitteln aussehen würde.
Die Charaktere haben mir nicht alle gefallen und viel von ihnen sind mir sehr flach und wenig ausgearbeitet vorgekommen.
Red, eigentlich Rotkäppchen, mit ihrer Angst vor Wölfen und Red, der Werwolf, haben mir sehr gut gefallen, genauso wie Hock, der auch seinen Auftritt in dem Buch hat. Diese 3 Charaktere fand ich insgesamt wirklich schön gestaltet und ich konnte auch Sympathie für sie empfinden.
Von der Gruppe um Snow und ihren Freundinnen war ich allerdings nur genervt. Ich habe selten so oberflächliche, dumme und naive Charaktere in Bücher gefunden, die so einen großen Hang zu Fehlern haben, und genau dieselben Fehler mehrfach hintereinander machen und sich wundern warum, schon wieder, etwas Blödes als Reaktion auf deren Taten/Fehler kommt. Sie haben keine Reue gezeigt und waren sehr Ich-Fixiert, was mich wirklich wahnsinnig genervt hat.
Was ich allerdings sehr schön fand, unter anderem in Bezug auf die Charaktere, ist die Botschaft, die dieses Buch mit sich bringt. Die Botschaft, das Menschen sich im Laufe der Zeit verändern können. Das ein böser Mensch nicht für immer böse bleiben muss, sondern auch zu einer guten Person werden kann und das eine gute Person auch schlechte Taten vollbringen kann.
Die Idee und die Geschichte von Rotkäppchen und der Hipster-Wolf haben mir sehr gut gefallen. Nur mit den Charakteren und den Schreibstil bin ich nicht immer klargekommen.
Ich gebe dem Buch Rotkäppchen und der Hipster-Wolf 4 von 5 Rosen.